Montag, 17. März 2014

Trotzköpfe...

... gibts in diesem Hause wirklich genug :-))

Da kommen die Pullis von Schnabelina gerade recht:

Klein Lu hat sich ein Pferdchenvelour ausgesucht, danach habe ich mich dann mit der Bündchenfarbe gerichtet:



















Eine Kronenpassen hatte ich noch übrig, die hatte ich beim ersten Pulli verkehrt herum zugeschnitten. Das Reststück Äpfelchen paßte gerade noch als Unterteil:





















Der Schnitt gefiel mir so gut, geht aber nur bis Gr. 110, da habe ich mir die Passe des Kapuzenkleides in Gr. 122 in der selben Art zurechtgebastelt:























Die Reste vom Kleid wurden noch ein Röckli:






















Geht euch das auch so, das sich das Nähen manchmal so verselbständig, wie eine Kettenreaktion?
Übrige Passe => zweiter Pulli, Reste vom Kleid => Röckli

Die Reste vom Röckli (uni und gestreift) sollen übrigens noch Boxershorts werden ;-))

Ich mag einfach die Restekiste im Moment abbauen bzw. wenigstens nicht noch mehr füttern
aber sie wehrt sich hartnäckig.

Liebe Grüße
Salo

Kommentare:

  1. Sehr schöne Sachen.....und ich bin auch gerade dabei meine Unmengen an Reststücken aufzuarbeiten....aber irgendwie wirds bei mir auch nicht merklich weniger! Den Trotzkopf hab ich auch schon 4x zugeschnitten hhier liegen!

    glg Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Deine Trotzköpfe gefallen mir sehr, sehr gut. Scheint ein toller Schnitt zu sein, der leider nur für kleine Mädels ist...
    Deine Restekiste muss meine kennen, irgendwie wird und wird die nicht kleiner.
    LG Anja

    AntwortenLöschen